Frequently Asked Questions?

Eine Zeit lang habe ich über einen Abschnitt für diese Website nachgedacht, der meinem Arbeitsablauf gewidmet ist. Denn viele Leute haben im Laufe der Jahre immer wieder gefragt, was ich mache, wie ich fotografiere, wie ich retuschiere, welche Ausrüstung ich benutze und so weiter. Aber dann sah ich einen Vortrag von Studio Pandan. Sie haben aus ihren FAQ eine ganze Präsentation gemacht. Das schien eine großartige Möglichkeit zu sein. Ich werde im Laufe der Zeit weitere Fragen und Antworten hinzufügen. Für den Moment, lass uns beginnen ...

Bist Du angestellt oder arbeitest Du als Freiberufler?

Im Jahr 2013 beschloss ich, als Fotograf und Retuscheur auf freiberuflicher Basis zu arbeiten. Das ist nicht mein Hobby, das ist mein Beruf. Und mir gefällt, was ich jeden Tag machen darf.

Der Fotograf ist kein echter job‽

»Fotografie? Das ist einfach. Man muss nur auf den Knopf drücken.«. Das ist eine übliche Reaktion, wenn die Leute erfahren, was ich beruflich mache.

Interessierst Du Dich für analoge Filmfotografie?

Ja, teilweise. Ich habe selbst analogen Film aufgenommen und entwickelt, aber aktuell konzentriere ich mich zu 100% auf digitale Bilder. Trotzdem spiele ich von Zeit zu Zeit mit Polaroids herum. Aber das ist nur ein Hobby.

Manipulierst/ retuschierst Du Deine Aufnahmen?

Ja, ich retuschiere.

Warum verwendest Du Photoshop?

Wir alle haben Sehgewohnheiten. Es ist auch ein Unterschied, ob man jemanden von Angesicht zu Angesicht oder ein Foto betrachtet. Die Wahrnehmung ist völlig anders. Man sieht mehr Details, man achtet viel mehr auf Fehler, Flecken, Falten, dunkle Augenringe, etc. Darüber hinaus gibt eine Kamera eine eigene Interpretation der realen Welt, die meist nicht das Ergebnis ist, das man erwarten und - noch wichtiger - akzeptieren würde. Eine Retusche hilft, dies zu korrigieren.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bringe Wahrnehmung und Realität zusammen.

Es scheint, dass Du viele Fotos in und für die Typografieszene machst, oder?

Das kommt auf die Perspektive an. Von der Szene aus mag es so aussehen, dass ich nur Fotos von Schriftgestaltern, Studios und so weiter mache. Für mich ist es nur ein kleiner Bruchteil meiner Zeit. Und nein, ich bin nicht bei Monotype angestellt. Es ist ein Kunde wie viele andere auch. Ich mag einfach alles, was mit der Schrift zu tun hat.

Findet man Deine Aufnahmen auch anderswo?

Ja, abgesehen von meinen Auftraggebern, findet man Fotos bspw. hier: WELT, Neue Osnabrücker Zeitung, Wired Italy, Berliner Morgenpost, Time, Women’s Health, NBC Los Angeles, Deutschlandfunk Kultur, Engadget, Encyclopædia Britannica, und viele mehr.